Anzeigen für Portionen

Zutaten

  • 75 Gramm Vollkornweizenmehl glatt
  • 25 Gramm Mehl glatt
  • 62.5 Milliliter lauwarmes Wasser
  • 2.5 Gramm frische Hefe
  • 0.5 Esslöffel (4 Gramm) hochwertiges Olivenöl
  • 2.5 Gramm Zucker
  • 3.33 Gramm Salz
  • 10 Gramm Haferflocken
  • 10 Gramm geschrotete Leinsamen
  • 16.66 Milliliter lauwarmes Wasser
image description

Die Hefe in das lauwarme Wasser bröseln und den Zucker beimengen. Beides rühren, bis sich Zucker und Hefe aufgelöst haben. In einer Küchenmaschine das Mehl, Salz und Olivenöl gemeinsam mit dem Hefewasser 10 – 15 Minuten kneten
lassen (oder mit den Händen kneten). Wenn Sie die Variation mit Haferflocken und Leinsamen wählen, dann auch noch die drei zusätzlichen Zutaten (Hafewrflocken, geschrotete Leinsamen und extra Wasser) beimengen. Den Teig mindestens 1 Stunde (idealerweise 1,5 Stunden oder mehr!) zugedeckt gehen lassen bis er sich ca. verdoppelt hat. Dann 3 – 4 gleich große Kugeln formen und diese wieder 30 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Mit den bemehlten Händen oder dem Pimotti Pizzaspachtel eine Teigkugel entnehmen, und auf einen reichlich bemehlten Untergrund legen.

Die Kugel von oben bemehlen und mit den Fingern gefühlvoll von innen nach außen platt drücken, aber nicht ganz bis zum Rand und immer wieder wenden und bemehlen. Dabei ist darauf zu achten, dass sich eine runde Teigplatte bildet, die am äußeren Rand ein wenig dicker ist. Dies ergibt beim Backen einen schön-fluffigen Rand. Danach wir die Teigplatte durch ihr eigenes Gewicht in Form gebracht. Dabei die Teigplatte, wie ein Lenkrad haltend, durch Umgreifen in eine Richtung drehen, damit sich diese gleichmäßig verformt.